Verschwörungstheorien: Ein gefährliches Phänomen in immer neuem Gewand! Exkursion zur aktuellen Ausstellung im Kloster Dalheim

Sa, 31.8.2019 9:30-19 Uhr
Veranstaltungsort
Willkommen beim Ev. Erwachsenenbildungswerk. Den Veranstaltungsort entnehmen Sie bitte dem Bereich Weitere Informationen.
- -
Thumbnail des Veranstaltungsortes
Bild des Veranstaltungsortes
Inhalte der Veranstaltung
Im Mittelalter waren es Hexen und Teufel, auch religiöse Minderheiten wie die Juden, um die sich vielfältige Verschwörungstheorien rankten. Später dann - im Zeitalter der Aufklärung - standen z. B. die Drahtzieher der französischen Revolution im Fokus wilder Spekulationen. Auch Adolf Hitler und Stalin nutzten Verschwörungstheorien zum Machterhalt.

Aktuell entstehen vor allem im Netz täglich neue Verschwörungstheorien. Allein über die Anschläge vom 11. September 2001 gibt es Tausende von Mutmaßungen und alle meinen, zu wissen, wer wirklich hinter den Anschlägen steckt ...!

Das Kloster Dalheim widmet diesem aktuellen Thema eine eigene Ausstellung, die im Mai 2019 von Bundespräsident Frank Walter Steinmeier eröffnet wird. Wir erhalten am Vormittag eine Führung durch die Ausstellung und erfahren, wie Verschwörungstheorien entstehen, wer dafür anfällig ist und was sie zu tun haben könnten mit 'Fake News' und dem Schimpfen auf die 'Lügenpresse' heute.

Nach einer ausgiebigen Mittagspause auf dem Gelände des Klosters erkunden wir in einer weiteren Führung das Klostergelände, um etwas über die wechselvolle Geschichte des Klosters zu erfahren.

Die Fahrt im modernen Reisebus beginnt und endet am Busbahnhof Dortmund.

Leitung:
Antje Rösener (Pfarrerin, Geschäftsführerin EBW)

Sa 31.08.2019
09.30 - 19.00 Uhr

Treffpunkt: Busbahnhof
Dortmund (am Hbf)
44135 Dortmund

49,50 € (Busfahrt, 2 Führungen, Eintritt Kloster)

Ansprechpartnerin:
Rike Michel
0231/54 09 - 15

Weitere Informationen
Veranstaltungsort:
verschiedene Orte

Preis: 49.5.- €

Zielgruppe/n: Allgemein an Weiterbildung Interessierte
Veranstalter / veröffentlicht von:
Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e.V.

Olpe 35
44135 Dortmund
info@ebwwest.de
Telefon: 0231-540910
Telefax: 0231-540949
Internet: www.ebwwest.de