Wir müssen ja sowieso denken, warum dann nicht gleich positiv

Mo, 7.10.2019 15 Uhr - Fr, 11.10.2019 14 Uhr
Ort
s. Beschreibungstext
siehe Beschreibungstext
Art der Veranstaltung
Fortbildungen / Seminare / Vorträge
Weitere Informationen
"Das Glas ist halb leer - oder es ist halb voll." Der Blick auf Ereignisse, Widerfahrnisse oder Situationen kann sehr unterschiedlich sein. Die Grundeinstellung, die Art unseres Denkens bestimmt die Wahrnehmung und das Wohlbefinden. Denkgewohnheiten und -muster werden hinterfragt, positives Denken vorgestellt und "eingeübt". Dabei wird die Wahrnehmung von Ort, Zeit und Personen geschärft und der Austausch mit anderen angeregt und genutzt.
Das Institut für Kirche und Gesellschaft der EKvW ist Teil des Evangelischen Erwachsenenbildungswerks Westfalen und Lippe e.V. – vom Land NRW anerkannte Einrichtung der Weiterbildung.







Die AGB und die Rücktrittsregelungen finden Sie auf der Seite
www.kircheundgesellschaft.de 

Ansprechpartner*in: Mathiak, Sabine, Tel.: 02304/755-342

Veranstaltungsort: Haus am Weststrand, Norderney

Seminarnummer: 190598
Empfohlen für:
Veranstalter / veröffentlicht von:
Institut für Kirche und Gesellschaft
Das Institut für Kirche und Gesellschaft (IKG) ist eine Einrichtung der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) und Mitglied im Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e.V. Auf der Grundlage des Weiterbildungsgesetzes NRW bietet das IKG öff
Iserlohner Str. 25
58239 Schwerte
info@kircheundgesellschaft.de