Ich - ein Antisemit? (2158041)

Do, 28.10.2021 10-17 Uhr
Kurzbeschreibung
Wie begegnen wir Antisemitismus in unserem Alltag
Reihe:
Modulreihe Religionslehrer*in sein
Kirchenkreis
überregional
Tagungsbeschreibung
Ein Studientag zum Inhaltsfeld 4: Kirche und andere Formen religiöser Gemeinschaft (kombiniert mit den Inhaltsfeldern 6 und 7)

Die Frage nach dem latenten und gerade erstarkenden Antisemitismus begegnet uns auch in der Schule.

Das Verhältnis von Kirche und Staat ist ein wichtiger thematischer Aspekt im aktuellen Kernlehrplan. Die Schüler*innen erörtern die Verantwortung von Kirche für Staat und Gesellschaft. Vor dem Hintergrund des Nationalsozialismus und aktueller Phänomene des Judenhasses und Antisemitismus entwickeln sie Empathie und lernen, sich zu positionieren, zu handeln und mitzugestalten.

Auf dem Studientag lernen wir, Antisemitismus im Alltag zu erkennen, ihm zu begegnen und entgegen zu treten. Es wird einerseits darum gehen, die eigene Auseinandersetzung zu fördern, andererseits Wege zu entdecken, die Thematik mit Schüler*innen zu bearbeiten. Dafür werden Materialien und Unterrichtsanregungen bereitgestellt und für den eigenen Unterricht entwickelt. Wir bitten Sie, einen Stick und einen Laptop mitzubringen.

Hinweis:
Sie erhalten Ihre Anmeldebestätigung, Rechnung und weitere Informationen direkt von dem gastgebenden Schulreferat.


Zielgruppen: Lehrer*innen der Sekundarstufe I


Veranstaltungsort:
Evangelischer Kirchenkreis Gütersloh
Moltkestr. 12
33330 Gütersloh
Tagungsleitung
Thilo Holzmüller
Referent(inn)en
Pfr'n Petra Sinemus; Pfr'n Katharina Thimm
Informationen zur Teilnahme
Veranstaltungs-Nr.: 2158041
Teilnahmebeitrag: 23,00 EUR
Tagungssekretariat: , Tel.:
Veranstaltungsort
s. Tagungsbeschreibung
- -
Veranstalter / veröffentlicht von:
Pädagogisches Institut der Ev. Kirche von Westfalen

Iserlohner Str. 25
58239 Schwerte
verwaltung@pi-villigst.de
Tel.: 02304 755 160
[549]